Allgemein, KinderSicherer Bezirk

miniBÄRENBURG on Tour: Kinder der VS St. Martin im Sulmtal schützen sich vor Unfällen

„So kann ich mich selbst einfach vor schweren Unfällen schützen“: Unter diesem Motto stand der Kindersicherheitsvormittag „miniBÄRENBURG on Tour“ für die 1., 2. und 3. Klassen der Volksschule St. Martin im Sulmtal. Gemeinsam mit dem Verein GROSSE SCHÜTZEN KLEINE erarbeiteten die Schüler:innen Unfallgefahren zu Hause, wie bspw. Hochbett, Fenstersturz, heiße Flüssigkeiten sowie Ausrutschen und Verwendung von Elektrogeräten im Badezimmer. Auch das richtige Verhalten im Brandfall stand am Programm. Mit besonderem Feuereifer waren alle Kinder beim Präsentieren von Unfall-Bildgeschichten in der Kleingruppe dabei. Als Erinnerung gab es ein Zauberthermometer zum Testen von heißen Flüssigkeiten und einen Sicherheitsbären-Button für jedes Kind.

Direktorin Margarete Müller: „Der Workshop „miniBÄRENBURG on Tour“ ist ein tolles Angebot im KinderSicheren Bezirk Deutschlandsberg. Die Kinder lernen, was sie selbst bereits beitragen können, um Unfälle zu vermeiden.“

Auch „Kindersicherheit macht Schule“- und „Augen auf die Straße“-Projektmappen übergaben Sabine Jahn und Isabella Kranacher vom Verein GROSSE SCHÜTZEN KLEINE an die kindersicherheitsbewusste Volksschule.

Informationen zu diesem und weiteren GROSSE SCHÜTZEN KLEINE-Workshops

für Volksschulen aus den KinderSicheren Bezirken Deutschlandsberg, Leibnitz, Voitsberg und Leoben erhalten Sie bei Isabella Kranacher: isabella.kranacher@uniklinikum.kages.at; 0316/385 13764