Draussen, Verkehr

Kinderwagen

Getagged in: Buggy, Geschwisterkinderwagen, Kinderwagen, Kinderwagenkette, Zwillingswagen

Kinderwagen gibt es für die Stadt, für die Berge, für Säuglinge und Kleinkinder, für Zwillinge und Geschwisterkinder. Klassiker unter den Kinderwagen sind auch für Babys, die liegend transportiert werden, geeignet. Häufig kann der obere Teil abmontiert und als Babytragetasche genutzt werden. In Sportwagen werden Kinder transportiert, wenn sie bereits über längere Zeit sitzen können. Ein sogenannter Schwenkschieber ermöglicht es, das Kind entweder in oder gegen die Fahrtrichtung zu setzen. Buggys sind als Zusatzwagen für kurze Strecken geeignet.

SicherheitsTIPPS

Typische Unfälle

  • Wagen kippt aufgrund von Überlastung (Geschwisterkinder, Einkäufe etc.) um
  • Kinderwagen ist nicht mit Bremse gesichert
  • Kind ist nicht angeschnallt und fällt aus dem Wagen
  • Wenn das Kind in der Kinderwagentragetasche transportiert wird, rutscht einer der Tragegriffe aus der Hand oder löst sich
  • Kinderwagen mit Schwenkschiebern klappen trotz festgestellter Sicherung zusammen
  • Kind klemmt sich z.B. an Klappvorrichtungen ein

KaufTIPPS

  • Geschäfte mit fachlicher Beratung aufsuchen
  • Kinderwagen entsprechend der Größe und des Gewichts des Kindes auswählen
  • Stabilität und Kippsicherheit prüfen
  • Möglichst breiter Reifenabstand und großer Raddurchmesser
  • Feststellbremse ist vorhanden und wirkt unmittelbar auf zwei Räder
  • Schwenkschieber müssen mit Sicherung ausgestattet sein
  • Hohe Liegefläche, mind. 60 cm über dem Boden
  • Keine scharfen Kanten, Ecken, Quetschstellen
  • Weiche Dämpfung
  • Stabile Trageschlaufen für den Transport in der Tragetasche
  • Gurte zum Anschnallen des Kindes vorhanden
  • Verstellbare Fußstützen
  • Keine ablösbaren Kleinteile, z.B. Knöpfe
  • Sicherheitszeichen, z.B. GS-Zeichen, sollten vorhanden sein