Allgemein, KinderSicherer Bezirk, Presseaussendungen

NMS Stallhofen besucht Kindersicherheitshaus BÄRENBURG und Kinder- und Jugendchirurgie Graz

Pressemitteilung – 29. Juni 2018

Im Rahmen ihrer Sicherheitswoche erfuhren die 2a und die 2m der Neuen Mittelschule Stallhofen im Kindersicherheitshaus BÄRENBURG eindrücklich, wie sie sich vor Unfällen zu Hause, im Verkehr, im Sport und in der Freizeit schützen können.
Pädagogin Michaela Zöhrer, Organisatorin der Sicherheitswoche: „In der BÄRENBURG Graz wird den Kindern sehr anschaulich, altersgerecht und einprägsam gezeigt, worauf sie zu ihrer eigenen Sicherheit achten sollen. Viele Kinder – und auch Erwachsene – wissen z.B. nicht, worauf beim Tragen eines Radfahrhelms zu achten ist, damit dieser den Kopf optimal schützen kann.“
Kombiniert wurde die BÄRENBURG-Erlebnistour mit einer Besichtigung der benachbarten Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie, in der die SchülerInnen u.a. einen Einblick in Schock-, Röntgen- und Gipsraum erhielten.
„Sollte trotz aller Sicherheitsmaßnahmen doch mal eine Spitalsbehandlung notwendig sein, wissen die Kinder so, was in etwa auf sie zukommen wird. Ängste können zu einem guten Teil abgebaut werden“, so Univ.-Prof. Dr. Holger Till, Präsident des Vereins GROSSE SCHÜTZEN KLEINE und Vorstand der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie Graz.

Am Stundenplan standen für die 2a- und 2m-SchülerInnen in dieser Woche auch die Sicherheit am Bauernhof (SVB), Sicheres Inline Skaten (goINLINE), Selbstverteidigung (Martin Dolezal), Erste Hilfe (Rotes Kreuz) und Sicheres Busfahren (GKB).
Zöhrer: „Die SchülerInnen waren begeistert vom vielfältigen Programm der Sicherheitswoche, das bestimmt einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat. Wenn dadurch nur ein einziger Unfall verhindert wird, hat es sich schon mehr als ausgezahlt!“
Sabine Distl, Projektleiterin der „KinderSicheren Region SüdWestSteiermark“: „Ich freue mich sehr, dass sich die NMS Stallhofen so sehr für die Sicherheit ihrer SchülerInnen einsetzt und stehe immer wieder gerne mit Rat und Tat zur Seite.“