Allgemein, KinderSicherer Bezirk, Presseaussendungen

International Safe School: Volles Programm gegen Kinderunfälle an der Volksschule Lannach

Pressemitteilung – 27. Mai 2019


Die Volksschule Lannach ist die erste Volksschule Österreichs die als „International Safe School“ zertifiziert wurde. Kindersicherheit und -unfallprävention werden hier groß geschrieben. Vier Jahre nach der Zertifizierung fand am 20. Mai die feierliche Erneuerung dieser hohen Auszeichnung durch das WHO Collaborating Centre on Community Safety Promotion statt.

 

„Eine Safe School Community ist darauf ausgerichtet, in Partnerschaft mit allen in der Schule wirkenden Personen in und rund um die Schule die Gesundheit und Sicherheit zu fördern. Damit soll die Schule ein Ort sein, an dem sich Kinder und Jugendliche möglichst gesund und unfallfrei entwickeln und lernen können“, erklärt Schulleiterin Michaela Edelmann-Plank.

Unterstützt wird die VS Lannach vom Verein GROSSE SCHÜTZEN KLEINE und der AUVA-Landesstelle Graz sowie von sämtlichen (Einsatz-)Organisationen aus der Region.

Univ.-Prof. Dr. Holger Till, Präsident des Vereins GROSSE SCHÜTZEN KLEINE und Vorstand der Grazer Universitätsklinik für Kinder- und Jugendchirurgie ergänzt: „Oberstes Ziel ist es, das Gefahren- und Risikobewusstsein der SchülerInnen, Eltern und PädagogInnen zu erhöhen, um damit eine Senkung der Kinder- und Jugendunfälle zu erreichen“.

 

Ob Kindersicherheit in der Schule, im Straßenverkehr oder in der Freizeit: Die ernsten Themen „Kindersicherheit und Unfallvermeidung“ werden an der Schule so vermittelt, dass es den Kindern wahre Freude macht, für ihre eigene Sicherheit zu sorgen. Auch Themen wie Gewaltprävention und Bewegungsförderung haben einen hohen Stellenwert. Ganz nach dem Motto der Schule: „Stärken stärken, Schwächen schwächen“.

Und die Bemühungen zeigen Erfolg: Die Unfälle, die in den letzten Jahren an der Schule passiert sind, kann man an einer Hand abzählen.

 

Im Vorfeld der Wiederernennungsfeier veranstaltete die VS Lannach einen Sicherheitsvormittag mit Sicherheitsclownin Popolina, der Ö.L.R.G. (Spaß im Nass, aber sicher), dem Roten Kreuz (Erste Hilfe), dem Grünen Kreuz (Suchhunde) und der Freiwilligen Feuerwehr.

Die erwachsenen Gäste unterzeichneten die Deutschlandsberger KinderSicherheitsCHARTA. „In dieser verpflichten sich die Großen, auf die Sicherheit und das Wohlbefinden der Kleinen ganz besonders zu achten“, erklären die Co-Vorsitzenden des Lenkungsausschusses des KinderSicheren Bezirks Deutschlandsberg, Bezirkshauptmann Dr. Helmut-Theobald Müller und der Lannacher Bürgermeister Josef Niggas.

 

Die 4. Klasse der VS Lannach hat außerdem vor 2 Wochen die Safety Tour Sicherheitsolympiade des Zivilschutzverbandes gewonnen – genauso wie letztes Jahr. Ein weiterer Beweis dafür, dass die Sicherheitsaktivitäten in der Schule wirken.